Deutschlandweit haben am 04.07.2020 Motorradfahrer gegen die Bestrebungen des Bundesrates zur Durchsetzung von Fahrverboten für Motorräder an Sonn- und Feiertagen demonstriert. In vielen deutschen Städten, unter anderem auch in Berlin, machten teilweise mehrere tausend Biker klar, dass sie sich gegen willkürliche Freiheitsbeschränkungen geschlossen zur Wehr setzen werden. Der Samstag bildete den Auftakt einer Reihe geplanter Proteste der Motorradszene, Veranstaltungen im Juli und August werden folgen.

1 Kommentar

  1. Ich war total begeistert vom Zusammenhalt der Biker. Bei der Eröffnungsrede am Olympiastadion war es totenstill auf dem gesamten Platz bei über 2.500 Leuten….Gänsehaut. Ich hoffe, dass der Protest nicht ungehört bleibt bzw. wir alle zusammen weiter kämpfen, bis dieser Spuk vorbei ist.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare